Telefon: +49 7136 270 5050
Telefax: +49 7136 270 5051

MR-Angiographie

 

Die MR-Angiographie ist eine kernspintomographische Untersuchung der hirnversorgenden Gefäße, zum Ausschluss oder zur Früherkennung eines Aneurysmas oder einer Hirnminderversorgung mit Blut. Ein Aneurysma ist eine umschriebene Ausweitung der Arterienwand, die angeboren oder erworben sein kann. Bei einer Ruptur der Gefäßwand kommt es zu Blutungen innerhalb des Gehirnes, die zur Hirnblutung (Schlaganfall) oder zum Tod führen können. Auch eine Blutminderversorgung des Gehirnes aufgrund einer Gefäßstenose oder eines Gefäßverschlusses kann einen Schlaganfall auslösen.

Als Vorsorgeuntersuchung dient die MR-Angiographie, bei der sämtliche hirnversorgenden Gefäße dargestellt werden. Mittels neuster Sequenztechniken ist dabei eine Kontrastmittelgabe nicht mehr notwendig. Die Untersuchungszeit beträgt etwa 6 Minuten.


MR Angiographie, Halsgefäße
 
© Copyright Zentrum für Radiologie im Klinikum am Plattenwald 2015 | Datenschutzerklärung | Impressum